Bethany Barber

BethanykleinSolistin, Ensemble

Die gebürtige US-Amerikanerin Bethany Barber studierte Gesang an der Indiana University in Bloomington bei Sylvia McNair, wo sie, neben ihrem Bachelor- und Masterabschluss, im Dezember 2011 auch mit der Doktorarbeit "Pedagogigal Approaches to Belting"
(Pädagogische Annäherungen zum Thema "Belting") promovierte.
Sie befand den klassischen Gesang jedoch stets als den Kernbereich ihres Studiums und Schaffens und erlangte durch diverse Produktionen und Konzerte in den Vereinigten Staaten erste Bühnenerfahrung, bevor sie im Jahr 2012 nach Deutschland kam. Zur Zeit ist sie als Ensemblemitglied der Kammeroper Köln als "Königin der Nacht" in der "Kleinen Zauberflöte", sowie als Ensemblemitglied des TatOrt Dinner Theater in den Rollen der Fortissima und Trioletta ("Dinner Musical") und Lady Ruth-Maud Moad-Hall ("Lord Moad lässt bitten") zu erleben.

Neben dem klassischen Gesang, verfolgt die Sopranistin die Gattungen Musical und Schauspiel und hat sich dadurch auch in diesen Bereichen ein breites Repertoire aneignen können: So wirkte sie unter anderem in Shakespeares "Hamlet" als Queen Gertrude oder als Laetitia in Menottis "The Old Maid and the Thief" genauso mit wie als Cleo in Loessers "The Most Happy Fella" und als Hexe in "Into the Woods".
Ihre besondere Vielseitigkeit stellte sie zuletzt auch auf dem Kreuzfahrtschiff Holland America-MS Ryndam unter Beweis, wo sie als klassische, Musical- sowie als Jazzsängerin aufgetreten ist.